Seit über einem Jahr begleitet uns die Pandemie. 

Wie geduldig kann Kreativität sein? Macht mich meine Not erfinderisch? Gibt es Inspiration auch im Ausnahmezustand? Open-minded trotz Lockdown? Verschwinden gute Ideen unter einer Maske? Wieviel Abstand ist noch Kundennähe? Was setzt meine Existenz unter Druck? Was hat Corona in einem Jahr mit uns gemacht?
 

Wir haben nachgefragt. Acht selbständige KölnDesigner*innen berichten über ihre Erfahrungen und zeigen uns, warum ein Paradigmenwechsel auch ein Gewinn ist und wie sich eine kollektive Krise in ganz persönliche Chancen verwandeln kann.

Diese Seite teilen via