Cologne Design Conference hat ein neues Erscheinungsbild

Die Cologne Design Conference hat am 12.6.2017 im Rahmen einer Pressekonferenz die Gewinner ihres Gestaltungswettbewerbs bekannt gegeben. Gewinner des Wettbewerbs zur Gestaltung eines Logos und Erscheinungsbildes für die Cologne Design Conference ist der 25-jährige Designer Felix Rostig aus Köln. Den zweiten Platz belegt die Designerin Inge Paeßens, den dritten Platz verde Agentur, beide ebenfalls aus Köln. Felix Rostig erhält 4.000 Euro Preisgeld, Inge Paeßens und verde jeweils ein Preisgeld von 1.000 Euro.

Die Jury würdigt Rostigs Entwurf mit den Worten: "Das neue Markenzeichen bildet die Ligatur der drei Startbuchstaben des Events Cologne Design Conference. Trotz der "simplen" Konstruktion erscheint es kraftvoll und elegant. Die Öffnung am oberen Ende ermuntert zur Befüllung mit immer neuen Inhalten, die durch die Schwünge der Form mäandern. Es bildet scheinbar eine Helix, die zukünftig das Genom der Veranstaltung transportiert. Es ist für jedwede Anwendung online sowie offline geeignet. Das Logodesign erlaubt unterschiedlichste Texturen, die sich von Jahr zu Jahr ändern und so in der Retrospektive die unterschiedlichen Schwerpunkte der Veranstaltungen sichtbar machen könnte." 

Wir bedanken uns herzlich auch bei allen anderen Teilnehmern, deren Entwürfe nicht prämiert wurden. 18 Entwürfe wurden eingereicht, von 12 Teilnehmern aus mehreren Städten Nordrhein-Westfalens und aus Baden-Württemberg. 

Der Wettbewerb wurde von Köln Design e. V. ausgerufen. Das Preisgeld stiften IHK Köln, KölnTourismus und die Stadt Köln, Stabsstelle für Medien- und Internetwirtschaft.

Die offizielle Pressemitteilung gibt es hier als PDF.

Weitere News

News aus den Büros

Diese Seite teilen via