Ansätze für Besucher-Tracking in Zeiten von DSGVO und E-Privacy

Seit Mai 2018 ist die DSGVO in Kraft, und das Thema Datenschutz ist damit noch lange nicht abschließend geklärt. Voraussichtlich werden die gesetzlichen Vorgaben im nächsten Jahr durch die E-Privacy-Verordnung der EU noch verschärft. Hier stehen mehrere berechtigte Interessen im Widerspruch: Websiteinhaber möchten gerne möglichst genau wissen, wie viele Besucher wie viel Zeit auf welchen Seiten verbringen. Gleichzeitig müssen sie den gesetzlichen Vorgaben gerecht werden, um sich rechtlich abzusichern. Besucher möchten Ihre Privatsphäre gewahrt wissen. Und als Entwickler und Designer möchten wir die User nicht mit ellenlangen Einwilligungsbannern abschrecken.

Auf unserer Website haben wir einige Ansätze für datenschutzkonformes Tracking für Sie zusammengefasst: zum Artikel "Besucher-Tracking in Zeiten von DSGVO und E-Privacy: Der Weg nach vorne".

News des Mitgliedes

Diese Seite teilen via