Nominierung für den Deutschen Lichtdesign-Preis 2018 in der Kategorie „Lichtkunst“

In den Morgenstunden des ersten Messetages der diesjährigen Light + Building in Frankfurt erblickte unser Geschäftsführer Lukas Gössling auf dem Weg in Halle 4.1 einen Bildschirm, der signalisierte dass wir wohl für einen der begehrten Lichtdesignpreise nominiert wurden. Offensichtlich fanden die Netzwerke des Wissens von Annette Sauermann am Aachener Fraunhofer ILT + IPT Anklang bei der Jury.

Inzwischen findet sich diese Information auch auf der offiziellen Website des Deutschen Lichtdesign-Preises, wo nun alle Nominierten des Lichtdesign-Preises 2018 gelistet sind. Die finale Entscheidung welche Projekte der 37 Teilnehmer in 12 Kategorien sich über eine Ehrung freuen dürfen, fällt am 17. Mai 2018 im Rahmen der Gala zur Preisverleihung Theater des Kölner Tanzbrunnes.

Diese Seite teilen via