Designer kompetent beraten und informiert

Beim 14. Gr├╝nder- und Profitag von K├ÂlnDesign erhielten Studierende, Gr├╝nder und Designagenturen wichtiges Basiswissen f├╝r den perspektivischen Unternehmensaufbau.

Freelancer oder Unternehmer? Liquidit├Ąt oder Altersvorsorge? GbR oder GmbH?
Existenzgr├╝nder stehen vor vielen Fragen. Diesen m├╝ssen sich aber auch wachstumsorientierte Agenturen immer wieder stellen. Grund genug f├╝r das Netzwerk K├ÂlnDesign, j├Ąhrlich einen Gr├╝nder- und Profitag auszurichten, bei dem sich angehende und etablierte Designer aus erster Hand fachspezifisch beraten und informieren lassen k├Ânnen.

Auch bei der 14. Auflage dieses Thementags fanden sich Anfang Dezember viele Interessierte ein: ├ťber 50 Teilnehmer kamen ins Betahaus an der Venloer Stra├če in K├Âln. Bei der Mischung aus Vortr├Ągen, individueller Beratung und Podiumsdiskussionen informierten Branchen-Experten zum einen ├╝ber Grundthemen wie Finanzen, Versicherungen und Businessplanung ÔÇô jeweils auf die speziellen Belange von Designern zugeschnitten. Zum anderen wurden Perspektiven aufgezeigt, wie die Designbranche in Zukunft aktiv gestaltet werden kann.

Designer-Coach Joachim Kobuss umriss dazu in seinem Vortrag ÔÇ×Designwirtschaft vs. KreativwirtschaftÔÇť die gesellschaftliche Bedeutung der Branche als Teil der Kulturwirtschaft. Darauf aufbauend animierte Inga J. Weihe die Designer, ├╝ber die t├Ągliche Arbeit hinaus zu denken und sich als ÔÇ×GesellschaftsgestalterÔÇť zu sehen. Die sehr angeregte Teilnehmerdiskussion dar├╝ber, ob und wie dies zum ├Âkonomischen Leitgedanken werden k├Ânne, zeigt die Relevanz dieses Themas.

Nach der individuellen Beratung zu Marketing, Kommunikation, Design- und Steuerrecht, rundeten die Vortr├Ąge von Konzeptdesigner Holger Nils Pohl zum Designer als Unternehmer, von Finanzberaterin Barbara Str├Âbele zu Versicherungsfragen sowie von Rechtsanwalt Alexander Bretz zur Rechtsform den Tag ab.

Die R├╝ckmeldungen der Teilnehmer waren sehr positiv. Entsprechend wird es auch 2012 wieder einen Gr├╝nder- und Profitag geben.

Fotos: Cher Paternoster

├ťber 50 Teilnehmer kamen ins Bethaus K├Âln
Joachim Kobuss moderierte den 14. Gr├╝nder- und Profitag
Inga J. Weihe erkl├Ąrt warum sie sich als Gesellschaftsgestalterin sieht
Individuelle Beratung durch den K├ÂlnDesign Beraterpool
14. Gr├╝nder- und Profitag
14. Gr├╝nder- und Profitag
14. Gr├╝nder- und Profitag
14. Gr├╝nder- und Profitag
14. Gr├╝nder- und Profitag
Holger Nils Pohl ├╝ber ┬╗Designunternehmer vs. Selbstst├Ąndiger Designer┬ź
14. Gr├╝nder- und Profitag
Barbara Str├Âbele ├╝ber ┬╗Risiko vs. Sicherheit┬ź
Alexander Bretz informierte ├╝ber die optimale Rechtsform